Bella Italia

Das Gebiet des heutigen Italiens war in der Antike die Kernregion des Roemischen Reiches mit Rom als Hauptstadt. Die heute italienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Seit dem Risorgimento besteht der moderne italienische Staat.

Die italienische Küche besteht aus einer Vielzahl von Regionalkuechen und bedingt durch die geographische Lage und lange Kochtradition kann sie auf eine Vielzahl von Zutaten und Spezialitäten zurückgreifen. Historisch unterscheidet man vor allem zwischen der Cucina alto-borghese (womit die exklusive Kochtradition der höheren Stände seit der Renaissance bezeichnet wird) sowie der Cucina povera (der regionalen bäuerlichen und städtischen Küche).

International bekannte Produkte sind zum Beispiel italienisches Olivenoel, diverse Käsesorten (zum Beispiel Parmesan,Mozzarella, Gorgonzola) , Wurst und Fleischerzeugnisse (wieMortadella, Salami, Parmaschinken) und natürlichPasta und Pizza . Dazu kommt das reichhaltige einheimische Weinangebot (zum Beispiel Chianti und Barolo).

In Italien ist üblicherweise das Abendessen die Hauptmahlzeit, die aus einer Vorspeise/ Antipasto, zwei Hauptgaengen und der Nachspeise besteht.

anno1900anno1900anno1900anno1900